CHARLIE SAYS

Ein düsterer Blick ins Jahr 1969 im Kontext der Manson Morde.

CHARLIE SAYS

Ein düsterer Blick ins Jahr 1969 im Kontext der Manson Morde.

CHARLIE SAYS

Ein düsterer Blick ins Jahr 1969 im Kontext der Manson Morde.

Deutschlandpremiere

Im Jahr 1969 markierten die Manson-Morde das Ende der friedlichen Flower-Power-Hippiezeit. Sektenanführer Charles Manson beschäftigt seitdem die Popkultur und war wiederholt Gegenstand von diversen Filmen. Nur selten standen dabei die Mitglieder seiner Kommune im Vordergrund. CHARLIE SAYS holt das nun nach, basierend auf Aufzeichnungen der Psychologin Karlene Faith, die im Gefängnis drei zu lebenslanger Haft verurteilte Frauen der Manson Family betreute. Rückblenden führen von ihren Zellen zur Spahn Ranch und ziehen uns direkt hinein in das ideologische Brainwashing von Charlie. Was mit einer verblendeten patriarchalen Logik beginnt, entwickelt sich zur offenen Gewaltrhetorik von Helter Skelter, die schließlich in den brutalen Tate- und LaBianca-Morden mündet.

 

Regisseurin Mary Harron kennt man vor allem für AMERICAN PSYCHO, auch da ging es um einen in den Wahn verdrehten Narzissmus. Wo jener Film jedoch in das Comichafte flüchten konnte, bietet CHARLIE SAYS keinen solchen Ausweg und bleibt bis zum Schluss packend und zutiefst erschütternd.

 

 

Mary Harron (AMERICAN PSYCHO) returns to 1969 and drama- tises the systematic brainwashing of the Manson clan. CHARLIE SAYS is a thought-provoking film that shows the horror with- out exploiting it

 

 

REGIE

Mary Harron

DARSTELLER

Hannah Murray, Sosie Bacon Marianne Rendon, Merritt Wever, Matt Smith, Suki Waterhouse, Chace Crawford, Annabeth Gish, Kayli Carter, Grace Van Dien

DREHBUCH

Guinevere Turner, Ed Sanders

PRODUZENT

Dana Guerin, Cindi Rice, Jeremy Rosen

VERLEIH

Koch Films

 

USA 2018

104 Min

englische OV

 


DARK

EMOTIONAL

Trailer ansehen


SCREENINGS

BERLIN
09.09. / 16.45 Uhr
FRANKFURT
09.09. / 15.45 Uhr
HAMBURG
28.09. / 22.00 Uhr
KÖLN
20.09. / 22.45 Uhr
MÜNCHEN
19.09. / 16.00 Uhr
NÜRNBERG
28.09. / 16.45 Uhr
STUTTGART
20.09. / 22.45 Uhr