USA 2018 • 112 Min • englische OV

Boarding School

Seit Jacobs Großmutter verstorben ist, wird das Verhalten des übersensiblen, von Ängsten geplagten Teenagers noch verwunderlicher als es ohnehin schon war. Den Eltern platzt der Kragen! Überfordert schieben sie ihr Kind in eine abgelegene Einrichtung ab, die auf die Erziehung schwieriger Jugendlicher spezialisiert ist. Hier regiert der finstere Dr. Sherman (Will Patton) mit eiserner Hand. Für Jacob beginnen sich an diesem unglückseligen Ort schnell Fragen zu häufen: Warum benehmen sich seine Mitschüler so seltsam, warum traut sich niemand sich gegen die drakonischen Strafen aufzulehnen? In Christine findet er eine Vertraute und als ein Kind entsetzlich zu Tode kommt, schmieden sie gemeinsam einen Plan.

 

Die Liste der von Boaz Yakin geschriebenen und inszenierten Hollywood-Blockbuster ist lang (REMEMBER THE TITANS, NOW YOU SEE ME) und als Executive Producer von HOSTEL konnte er auch schon ein treffliches Gespür für Genrekost beweisen. In seinem neuesten Thriller gelingt ihm mit Jungdarsteller Luke Prael als Hauptfigur eine echte schauspielerische Entdeckung.

 

Dark

 

 


CREDITS

REGIE

Boaz Yakin

DARSTELLER

Will Patton, Luke Prael, Sterling Jerins, Samantha Mathis, Robert John Burke, Lucy Walters, Nadia Alexander

DREHBUCH

Boaz Yakin

PRODUZENT

Jonathan Gray, Scott Floyd Lochmus, Jason Orans

VERLEIH

Capelight Pictures

Screenings

BERLIN – 14 Sep / 16.00 Uhr
MÜNCHEN – 13 Sep / 22.30 Uhr
HAMBURG – 21 Sep / 16.00 Uhr
KÖLN – 20 Sep / 22.30 Uhr
FRANKFURT – 27 Sep / 22.30 Uhr

 

Dieser Film läuft nicht in Nürnberg und Stuttgart.