無限の住人
Japan/Grossbritannien 2017 / 140 min / japanische OmeU

BLADE OF THE IMMORTAL

Leinwand frei für Opus Nummer 100 des bereits jetzt unsterblichen Regiemeisters Takashi Miike! Einmal mehr nimmt er sich hier des Samuraifilms an. Sein Martial-Arts-Highlight 13 ASSASSINS ließ er 2010 in einen Endlosshowdown mit unzähligen Toten münden, BLADE OF THE IMMORTAL legt gleich mit einem solchen Leichenberg los! Verantwortlich dafür ist der tief gefallene Samurai Manji, der tödlich verwundet aus der Schlacht hervorgeht. Eine Hexe findet ihn und verleiht ihm ungefragt Unsterblichkeit. 50 Jahre später: Die kleine Rin schwört Rache an dem Mörder ihrer Eltern, dem androgynen Master Anotsu. Das Mädchen wendet sich an unseren legendären Eremiten Manji, der inzwischen den sinnigen Beinamen „Hundred Killer“ verpasst bekommen hat. Er wird Rin helfen – und den einhundert Toten noch einige weitere hinzufügen.

 

BLADE OF THE IMMORTAL lief in Cannes außer Konkurrenz und wurde gebührend abgefeiert. Miike schwelgt in Kostümen und Ausstattung, ausufernden Kampfkunstchoreographien sowie Blutfontänen und umherfliegenden Körperteilen. Zimperlich ging es bei ihm noch nie zu und seine Samuraivariante von LEON – DER PROFI markiert keinen Sinneswandel! Unterschwellig behandelt BLADE OF THE IMMORTAL, welches Leid Vergeltungssucht über alle Beteiligten bringt. So finden wir die Rache in dem des Lebens müden Krieger Manji und der kindlichen Rin personifiziert, aber in gleichem Maß auch in ihrem Antagonisten Anotsu. Der Teufelskreis verschlingt sie alle.

 

 

STYLISH

 

Bloody

 

Crazy

 

 


CREDITS

REGIE

Takashi Miike 

DARSTELLER 

Takuya Kimura, Hana Sugisaki, Sôta Fukushi, Hayato Ichihara, Erika Toda, Kazuki Kitamura, Chiaki Kuriyama

DREHBUCH 

Tetsuya Oishi, Hiroaki Samura (Manga-Vorlage) 

PRODUZENT 

Shigeji Maeda, Misako Saka, Jeremy Thomas 

VERLEIH

Ascot Elite Entertainment

Screenings

MÜNCHEN – 08 Sep / 18.00 Uhr
HAMBURG – 09 Sep / 20.15 Uhr
STUTTGART – 09 Sep / 16.15 Uhr
BERLIN – 16 Sep / 15.30 Uhr
FRANKFURT – 16 Sep / 15.45 Uhr
KÖLN – 30 Sep / 14.00 Uhr
NÜRNBERG – 23 Sep / 16.15 Uhr