USA 2017 / 93 min / englische OmdU

68 Kill

„All unsere Fehler machen wir Männer nur aus einem Grund... Pussy!“ Hätte Abwasserspezialist Chip mal auf seinen Kumpel gehört. Aber wer könnte es Chip verübeln, seine Liza ist schon ein verflucht heißer Feger! Aus ihrem Mund klingt „Ich habe einen todsicheren Plan“ auch ganz vernünftig. 68.000 Dollar hat einer ihrer Freier im Safe – und Liza kennt den Code! Schon steckt Chip mittendrin. Nein, nicht in der Pussy! Ganz tief in der Scheiße und in einem Raubzug mit verdammt wilden Folgen.

 

Bei 68 KILL findet sich ein Team der talentiertesten Genreköpfe zusammen. Regisseur Trent Haaga hat sich bereits als Autor des abgrundtiefen Schockers DEADGIRL und der pechschwarzen Gesellschaftssatire CHEAP THRILLS hervorgetan. Auch seine Regiearbeit spickt er mit fiesen Wendungen und schreibt seinen Darstellern rasante Dialoge auf den Leib. Matthew Gray Gubler gibt die viel zu liebe Hauptfigur, was ihm schon in der Kleinstadtfarce SUBURBAN GOTHIC alle Sympathien zufliegen ließ. AnnaLynne McCord stellt als unberechenbarer Lockenteufel Liza ihre preisgekrönte Performance im Coming-of-Age-Massaker EXCISION sogar noch in den Schatten. 68 KILL steigert sich nach einem starken Auftakt immer weiter, getreu dem Motto: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß – oder anders ausgedrückt, siehste 68 KILL, siehste einen verdammt unterhaltsamen Film!

 

 

SEXY

 

Adrenalin

 

Crazy

 

 


CREDITS

REGIE

Trent Haaga

DARSTELLER

Matthew Gray Gubler, AnnaLynne McCord, Alisha Boe, Sheila Vand, Sam Eidson, Michael Beasley

DREHBUCH

Trent Haaga, Bryan Smith (Buchvorlage)

PRODUZENT

David Lawson Jr., Bob Portal, Travis Stevens

VERLEIH

MFA+ FilmDistribution

Screenings

MÜNCHEN – 13 Sep / 18.45 Uhr
HAMBURG – 16 Sep / 20.30 Uhr GÄSTE
STUTTGART – 16 Sep / 20.30 Uhr
BERLIN – 17 Sep / 20.00 Uhr GÄSTE
FRANKFURT – 18 Sep / 18.30 Uhr GÄSTE
KÖLN – 28 Sep / 18.30 Uhr
NÜRNBERG – 26 Sep / 18.30 Uhr