SELECTED FEATURES
District 13: Ultimatum

Banlieue 13 - Ultimatum
FRANKREICH 2009 / 35 MM / 101 MIN / FRANZÖSISCHE OMEU

REGIE Patrick Alessandrin DARSTELLER Cyril Raffaelli / David Belle / Alaa Oumouzoune / Philippe Torreton / Daniel Duval / Elodie Yung DREHBUCH Luc Besson PRODUZENT Luc Besson / Franck Lebreton VERLEIH Universum Film


Banlieue 13 war schon immer ein gefährliches Pflaster: Bereits im gleichnamigen Vorgängerfilm ging in der anarchischen Enklave beinahe eine Atombombe hoch. Einige Jahre später müssen Supercop Damien und sein Ghettokumpel Leïto wieder zusammenarbeiten, nachdem ein sinistrer Geschäftsmann einen Bürgerkrieg anzettelt, um das Viertel platt zu machen und als Luxus-Villenquartier wieder auferstehen zu lassen. Der Sumpf aus Gewalt und Korruption reicht bis in die höchsten Ämter des Landes. Als sich erneut eine Nuklearwaffe auf den Bezirk richtet, gibt es für die Freunde nur eine einzige Chance – und diesmal brauchen sie die vereinte Hilfe aller Gangs der Stadt! Produzent und Autor Luc Besson serviert uns mit der Fortsetzung seines 2004 entstandenen Kultkrachers ein derart amtliches Actionbrett, dass die amerikanischen Genrespezialisten nur mit den Ohren schlackern können. In ULTIMATUM geht alles kaputt, was im Weg steht. Wirklich. Da fliegen Autos durch Flure, Büros und Fenster. Da springen durchgeknallte Leichtathleten von Hochhaus zu Hochhaus. Da wird unzähligen Statisten auf dem Weg zum Obermotz die Seele aus dem geschundenen Leib gekickt, und am Schluss gibt es ein galaktisch gutes Friedenspfeifchen mit dem französischen Präsidenten. ULTIMATUM ist laut, bunt und dermaßen drüber, dass man diesen Film einfach lieb haben muss. Die technisch perfekte Kickass-Dröhnung für Muskel-Groupies!

“Just when you thought it was safe to go back to the Paris suburbs, writer-producer Luc Besson lobs another Molotov cocktail at the screen with DISTRICT 13: ULTIMATUM. Fun and frenetic sequel to the 2004 actioner heads back to the titular ghetto/war zone, where racially charged gangs are threatened by corrupt officials, trigger-happy cops, and nonstop chaos.” Variety